Mit einem jungen Team zum EM-Auftakt in Polen

Die neu formierte und stark verjüngte deutsche Rugby-Nationalmannschaft spielt am 2. November 2019 um 15 Uhr in Lodz zum Auftakt der Europameisterschaft 2019/20 gegen Polen und ist nicht favorisiert. Unser Bild zeigt das DRV-Team beim Abschlusstraining in Heidelberg-Neuenheim, vordere Reihe v.l.n.r.: Trainer Lars Eckert, Mick Burisch (SC Neuenheim), Luke Wakefield (SCN), Nicolai Klewingshaus (TSV Handschuhsheim), Jörn Schröder (Heidelberger RK), Justin Renc (Hannover 78), Robert Lehmann (SCN), Felix Martel (Handschuhsheim), Antony Dickinson (RG Heidelberg), Hassan Rayan (SC Frankfurt 1880), Samy Füchsel (Frankfurt), Felix Lammers (HRK), Teamarzt Colin Grzanna, Physiotherapeut Timo Reiff und Cheftrainer Mark Kuhlmann; vordere Reihe v.l.n.r.: Nicolas Rinklin (SCN), Zinzan Hees (RK Heusenstamm), Mark Fairhurst (Handschuhsheim), Oliver Paine (SCN), Pierre Mathurin (HRK), Maximilian Kopp (Hannover 78), Emil Schäfer (Handschuhsheim), Anton Gleitze (Berliner RC), Johannes Schreieck (RGH) und Niklas Hohl (HRK). Foto: F&S