Ein Auftaktsieg in Litauen? Die Rugby-EM beginnt

Am Samstag, den 30. Oktober 2021, um 13 Uhr deutscher Zeit spielt die deutsche Rugby-Nationalmannschaft in Siauliai, drei Busfahrtstunden von der Hauptstadt Vilnius entfernt, gegen Litauen. Es ist das erste Länderspiel der deutschen Fünfzehn in der Spielzeit 2021/22 der Europameisterschaft, in der Polen am 13. November, Belgien am 19. Februar, die Schweiz am 19. März und die Ukraine am 16. April die weiteren Spielpartner in der Leistungsklasse 2 (Trophy) sein werden. Die drei Spiele im Frühjahr 2022 werden Heimspiele sein, deren Austragungsorte noch nicht festgelegt wurden.

Das Auftaktspiel wird live bei www.rugbyeurope.eu/rugby-europe-tv übertragen.

„Ein Auftaktsieg in Litauen? Die Rugby-EM beginnt“ weiterlesen

Unser Team für das EM-Spiel in Litauen

Der Deutsche Rugby-Verband hat am 20. Oktober 2021 sein 23-köpfiges Aufgebot für das Auftaktspiel der Europameisterschaft am 30. Oktober in Siauliai gegen Litauen verkündet.

Nationaltrainer Mark Kuhlmann (Heilbronn) hat folgende Spieler nominiert:
Tim Schiffers, Jordan Gogo (RG Heidelberg),
Jörn Schröder (Heidelberger RK),
Paul Schüle, Antony Dickinson, Justin Renc, Emil Schäfer (TSV Handschuhsheim), Alexander Biskupek, Mick Burisch, Timo Vollenkemper, Robert Lehmann, Oliver Paine, Felix Lammers, Luke Wakefield, Nikolai Klewinghaus, Leonard Becker (SC Neuenheim),
Tobias Apelt (RK Heusenstamm),
Nico Windemuth (Germania List),
Mathis Blume, Anton Gleitze (Berliner RC),
Hassan Rayan (SC Frankfurt 1880),
Zani Dembélé (RC Beauvais) und Oliver Stein (München RFC) aus dem U20-Nationalteam.

Deutschland trifft in der EM-Division 2 (Trophy) außerdem auf Polen, Belgien, die Ukraine und die Schweiz.